Domainnamen auf Markenrechte abklopfen mit MarkenChk

Wenn man eine Website im Internet veröffentlichen will, stellt sich die Frage nach der Domain. Einerseits soll die Internetadresse einfach und einprägsam sein, andererseits können geschickt gewählte Domainnamen - so wird gemunkelt - das Ranking bei Google positiv beeinflussen.

Ein Aspekt wird oft übersehen: Bei der Wahl des Domainnamens sollten fremde Markenrechte berücksichtigt werden, um sich späteren Ärger zu ersparen.

Ein praktisches Werkzeug für den schnellen Überblick bietet MarkenChk (markenchk.de): Einfach den in Frage kommenden Namen eingeben und binnen Sekunden ermittelt MarkenChk, ob hierfür bereits Marken eingetragen sind - und zwar sowohl auf deutscher, als auch auf europäischer und internationaler Ebene.

Darüber hinaus zeigt MarkenChk die Verfügbarkeit des Namens unter wichtigen Top-Level-Domains (.de, .com, .net, ...) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK