Unerwünschte Fax-Spam

Fax-Spammern wird von Seiten der Bundesnetzagentur nun das Leben schwer gemacht. Der sogenannte “Swiss Money Report” ist ein Fax-Newsletter, der eine Kaufempfehlung für eine bestimmte Aktie beinhaltet, da hierfür ein Kursanstieg erwartet wird. Wie die Bundesnetzagentur mitgeteilt hat, werden diese Werbefaxe mehrmals pro Woche versendet. Dabei werden immer ausländische Rufnummern als Kontaktrufnummern angegeben. Außerdem wird auf die Möglichkeit zur Abmeldung des Fax-Newsletters per E-Mail bzw. im Internet hingewiesen. Leider sind nach den Angaben der betroffenen Verbraucher die Rücksendung eines Faxes an eine der Kontaktrufnummern sowie die Versendung einer E-Mail mit der Angabe, keine weiteren Faxe erhalten zu wollen, ohne Erfolg geblieben. So wurden die Werbe-Faxe weiterhin in hoher Stückzahl zugesandt und das häufig in der Nacht. Dadurch wurden insbesondere Verbraucher, die nur eine Leitung für Telefon und Faxgerät nutzen, durch das Klingeln massiv belästigt.

“Aufgrund neuer technischer Erkenntnisse konnten wir die jetzige netzseitige Sperrung anordnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK