Abmahnflut: Amazon hat die Funktion “Bilder hochladen” zeitweilig deaktiviert

Mandanten haben uns heute mitgeteilt, dass die Funktion “Eigene Bilder hochladen” bei Amazon zur Zeit deaktiviert ist.

Als wären Onlinehändler auf dieser Plattform, deren Technik und Design in den Neunzigern stehen geblieben ist, nicht bereits genug gestraft, hatte Amazon vor einiger Zeit die fixe Idee, Kunden die sich für ein bestimmtes Produkt interessieren, oder dieses sogar schon bei Amazon gekauft haben, die Möglichkeit zu geben, eigene Bilder zu der entsprechenden Beschreibung auf Amazon hinzuzufügen.

Es war also zeitweilig nicht nur so, dass andere Händler, die einen Artikel unter einer bestimmten Artikelnummer (bei Amazon ASIN) ebenfalls verkauften und sich an die Artikelbeschreibung dranhängen und diese verändern und mit eigenen Bildern versehen konnten. Zusätzlich konnten nun beliebige Dritte den Artikelbeschreibungen beliebiges eigenes Bildmaterial hinzufügen.

Auf der Artikelseite befindet sich unter dem “offiziellen” Artikelbild ein Link mit dem Titel

“Für Kunden: Stellen Sie Ihre eigenen Bilder ein.”:

Nach Betätigung dieses Links müssen sich Kunden bei Amazon einloggen und können dann fröhlich eigenes und natürlich auch fremdes Bildmaterial bei Amazon hochladen. Zur Zeit ist diese Funktion abgeschaltet und es erscheint der folgende Hinweis:

“Es bestehen zurzeit technische Schwierigkeiten. Versuchen Sie es später noch einmal.”

Es darf vermutet werden, dass Amazon die technischen Schwierigkeiten zur Bildereinstellung selbst herbeigeführt hat und diese in der konkreten Gestalt jedenfalls nicht mehr aktivieren wird.

Was als nette Idee anmutet, ist aus urheberrechtlicher aber auch wettbewerbsrechtlicher Sicht für die Händler der schiere Wahnsinn ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK