Sex auf dem Friedhof und Widerstand gegen die Staatsgewalt

Strafrecht / Sexuelle Belästigung / Widerstand gegen die Staatsgewalt

In der Wiener Neustadt ist es vor wenigen Tagen am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Ereignis gekommen. Ein wildes Liebespaar hatte Sex mitten auf einem Friedhof. Trotz der Kälte und in Beisein von einigen Friedhofsbesuchern hatte ein junges Paar leidenschaftlichen Sex und lies es sich nicht nehmen, mit dem Treiben vor immer mehr hinzukommenden Zuschauern für Aufsehen zu sorgen.

Irgendwann rief eine der Passanten die Polizei. So haben beide Akteure mit diesem Liebesspiel nicht nur Aufsehen in der Öffentlichkeit erregt, sondern auch eine „sexuelle Belästigung bzw. öffentliche geschlechtliche Handlung“ vorgenommen. Es wurde sodann Anzeige erstattet.

Als die Polizei vorbei kam und das Geschehen beenden wollte, beleidigte die offensichtlich stark alkoholisierte Frau den Polizeibeamten. Nun droht ihr noch eine Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK