IVG Euroselect Vierzehn GmbH & Co KG – “The Gherkin” – Schadenersatz für Anleger...

Mehr als 9.000 Anleger des Fonds IVG Euroselect Vierzehn GmbH & Co. KG � �The Gherkin� bangen um ihr in den Fonds investiertes Vermögen. Mit rund 194 Mio. € haben sie sich an einem der Wahrzeichen Londons, dem 180 Meter hohen Büroturm der Swiss Re, �The Gherkin� beteiligt. Doch schon kurz nach der Schließung des Fonds im Jahr 2008 begann das Fondskonzept zu wackeln. Der sich fortsetzende Preisverfall auf dem Londoner Gewerbeimmobilienmarkt und der gegenüber dem Britischen Pfund (GBP) immer weiter steigende Kurs des Schweizer Franken (CHF) hatten zur Folge, dass die mit dem finanzierenden Bankenkonsortium in GBP vereinbarte Beleihungswertgrenze der Immobilie zum Teil deutlich unterschritten wurde. Hintergrund ist, dass der Fonds ein Fremdwährungsdarlehen in CHF aufgenommen hat und damit ein Währungsrisiko eingegangen ist, welches sich realisiert hat. Die Banken verlangen nun höhere Zinsen und zusätzliche Sicherheiten von dem IVG Euroselect Vierzehn. Die Verhandlungen mit den Banken haben bislang zu keinem Ergebnis geführt. Der Fonds schüttet an die Anleger auch weiterhin nicht aus, weil die Banken dies blockieren. Kreditkündigung und Totalverlust für Anleger droht! Für den Fonds IVG Euroselect Vierzehn � �The Gherkin� wird es langsam brenzlig, denn sollte keine Einigung zustande kommen, drohen die Kreditkündigung und Verwertung der Fondsimmobilie. Für die Anleger würde dies den Totalverlust ihrer Einlage bedeuten. Vor diesem Hintergrund haben wir für von uns vertretene Anleger mögliche Schadenersatzansprüche gegen die Banken geprüft, die sie im Zusammenhang mit der Beteiligung am IVG Euroselect Vierzehn � �The Gherkin� beraten haben. Dabei haben wir sowohl bei Beratungen durch die Deutschen Bank, als auch durch die Commerzbank zahlreiche Beratungsfehler festgestellt. So wurde Anlegern die Beteiligung an dem Fonds IVG Euroselect Vierzehn � �The Gherkin� als Altersvorsorge empfohlen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK