Urteilsverkündung um 00:10 Uhr in der Nacht auf Sonntag

Was sich das Landgericht Saarbrücken in einem Strafprozess geleistet hat, ist kaum fassbar. Die Saarbrücker Zeitung berichtet hier von einem Betrugsprozess, der mit aller Gewalt noch vor nächster Woche beendet werden sollte, wenn es anders nicht geht, offenbar auch mit der Brechstange. Bereits am Freitag (es warr bezeichnenderweise der 11.11.2011) hatte die SZ berichtet, dass am Samstag und eventuell auch am Sonntag getagt werden soll, weil zwei Angeklagte in U-Haft säßen und das seit Juni (!) laufende Verfahren nun unbedingt jetzt beendet werden müsse. Nächste Woche müsse ein Angeklagter ins Krankenhaus und danach seien die Richter nacheinander bis Mitte Dezember im Urlaub (!!!) (siehe hier).

Ich kenne den Prozess nicht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK