False friends, good and bad translation blog

One of my favourite translation blogs, false friends, good and bad translation (I'm not sure about the capitalization) by Martin Crellin, has touched on legal terminology in recent weeks. The first entry that caught my eye was one on the English legal term frustration, which is not the same as German Frustration. Crellin comments on how often internet searches show the translation frustrated expenses for frustrierte Aufwendungen. The Linguee site is given as an example of this.
Mit diesem Wissen kam meine australische Mitarbeiterin Lotta Ziegert (mit ihrem juristischen Hintergrund) schnell auf den passenden englischen Begriff (bzw. Begriffe): Reliance loss Wasted expenditure Wasted expenditure loss Alle sind wasserdichte Lösungen – die man durch zuverlässige Definitionen belegen kann.
I have a quibble here: if you read Linguee's examples carefully, an EU one is given with futile expenditure. I like that best of all. The second one was on Paragraphendschungel, which some benighted souls apparently translate as paragraph jungle.
Das vorgestellte Konzept hieß „paragraph jungle“. Das ist ungefähr so sinnvoll wie „Absatzurwald.“ Bei uns bestehen Gesetze nicht aus Paragraphen. Sondern aus sections oder articles. Und die Absätze auf der nächsten Ebene? Sind meist sub-sections.
Image searches reveal some pictures of one of these ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK