Stolz und Starrsinn

Vor dem Wochenende leuchten wir beide Charaktermerkmale noch mal aus, mit überraschenden Einblicken:

Stolz

Stolz ist Kollege Hoenig völlig zu Recht auf die bahnbrechende Leistung der Rechtsanwaltskammer Berlin, mit der diese von uns beiden (und anderen Anwälten) finanzierte Körperschaft – endlich! – die definitive Robentragungsguideline ausgearbeitet hat (unnachahmlich: “Robentragenüblichkeitsbeschluss (RTÜB)“). Damit sind wir in Berlin führend – bundesweit! Ich schließe mich aus vollem Herzen dem Lob an. Mein Wochenende wird dadurch besser. Ich fange Montag an, nachzuprüfen, wie man im Sinne des RTÜB keine Robe trägt, dabei allerdings die Rechtspflege qualifiziert bedroht (da fiele mir doch was ein…). Denn merke: Das bloße Unterlasssen der Robentragung ist noch nicht indiziell für die Verletzung weitergehender Berufspflichten. Alles klar? (Für Wirtschaftsanwälte: „All clear?“) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK