dena zu Aserbaidschan: PV-Offensive im Kaukasus

Der vorderasiatische Staat Aserbaidschan geht unter die Photovoltaik-Produzenten. Mit einer jährlichen Produktionskapazität von 30 MW an kristallinen Photovoltaik-Modulen startet eine staatlich geförderte Fabrik im Dezember 2011 den Betrieb. Dies gab der Vizepräsident der staatlichen Agentur für alternative und erneuerbare Energien, Jamil Melikov, bekannt. Aserbaidschan hat im „State Program for Development of Fuel and Energy Sector in Azerbaijan“ einen 15-prozentigen Anteil von Strom aus erneuerbaren Energien im Strommix als Ziel festgelegt . Derzeit beträgt der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung 9,3 Prozent (inkl. Wasserkraft) ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK