Richter Unentspannt

Die Hauptverhandlung war schon geprägt von heftigen Emotionsausbrüchen auf der Richterbank. Gegenüber den Zeugen wurden teilweise Dezibelzahlen angeschlagen, die den Arbeitsschutz hellhörig werden lassen müssen. Ich selber wurde zunächst nicht angeschrieen, stattdessen wurden bei meinen Statements, Befragungen und Anträgen gerne mal die Augen verdreht und vernehmbar laut durchgeatmet. Man würde bei solch einem Verhalten am liebsten den Ratschlag erteilen, sich doch zur eigenen Beruhigung ein anderes Tätigkeitsfeld auszusuchen. Im Grundbuchamt oder so.

Bei meinem Plädoyer schrieb er dann schon das Urteil. Kommt ja häufiger mal vor. Ändert aber nichts daran, dass ich so ein Verhalten nicht haben kann. Also höre ich auf zu sprechen, um zu testen, ob man mir überhaupt zuhört. Es passiert aber nichts, er schreibt einfach weiter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK