Endlich Beschluss der Rechtsanwaltskammer Berlin schafft Klarheit. Die Anschaffung einer Robe

kann vom Einkommen eines Rechtsanwaltes der Hartz IV bezieht als tatsächliche Ausgabe abgesetzt werden, weil sie unvermeidbar ist (§ 3 Abs. 3 S. Alg II-V). Denn andernfalls nuss der betroffene Kollege mit einer Sanktion (der Rechtsanwaltskammer) rechnen, wenn er dadurch die Rechtspflege gefährdet. Offen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK