10. Senat des BAG: Nur die § 613a BGB entsprechende Unterrichtung über einen beabsichtigten Betriebsübergang setzt die einmonatige Frist für den Widerspruch des Arbeitnehmers gegen den Übergang seines Arbeitsverhältnisses auf den Betriebserwerber in Lauf

1. Ein Widerspruch 5 Monate nach dem Betriebsübergang wurde vom BAG als verspätet erachtet. 2. Das Informationsschreiben vom 25. Oktober 2008 habe den gesetzlichen Erfordernissen genügt. 3. Die Widerspruchsfrist beginnt daher mit Zugang des Informationsschreibens an die Klägerin zu laufen. 4. Darauf, ob das Widerspruchsrecht auch verwirkt gewesen wäre, kam es deshalb nicht an.

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 10. November 2011 – 8 AZR 277/10 – Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK