Neuregelungen im Strafrecht (u.a. Widerstand gg. VollstrBeamte)

Die Höchststrafe bei Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte beträgt nun drei statt bisher zwei Jahre. Ein besonders schwerer Fall liegt nun auch vor, wenn der Täter bereits ein “anderes gefährliches Werkzeug” in Verwendungsabsicht bei sich führt. Bisher mußte es eine Waffe sein. Ebensolches gilt nun auch beim besonders schweren Landfriedensbruch. Der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten gleichstehende Personen wurde auf professionelle Helfer bei Unglücksfäl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK