Na, Herr Kollege, wer wird denn private Mails veröffentlichen…

© Blödmannsgehilfe / pixelio.de

Das Zeitalter der elektronischen Kommunikation bringt es ja leider so mit sich, dass mancher die Regeln des Anstands, des Respekts (und des Rechts) nicht mehr so ganz im Kopf hat – zB. die der Vertraulichkeit des Wortes, die auch für elektronische Post, also für Mails, gilt. Und so erlebt man immer wieder Fälle von verbaler Inkontinenz…

Jetzt hat diese Inkontinenz einen Kollegen erwischt, der unbedingt in einem Blog Auszüge aus einer privaten Mail veröffentlichen musste ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK