LG Wiesbaden: Zur irreführenden Werbung, wenn im Prospekt Preisnachlässe für alle Geräte versprochen, im Ladengeschäft Geräte eines Herstellers aber dann ausgenommen werden

LG Wiesbaden, Urteil vom 14.10.2011, Az. 13 O 75/10 - nicht rechtskräftig § 3 UWG, § 5 UWG Das LG Wiesbaden hat entschieden, dass eine Elektronikmarktkette, die den Verkauf von Haushalts(groß)geräten mit der Erklärung bewirbt „Doppel-Spar-Paket, Haushaltsgeräte zum halben Preis” und sodann erst im Ladengeschäft darau ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK