Hannover 96: Der Traum in Europa geht weiter!

© Welt.de

2:1 in Kopenhagen gewonnen, das versilbert das Blechergebnis aus dem Hinspiel, als die Roten Riesen kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen mussten: nun haben sie die dänische Spitzenmannschaft also mit dem Rückspielsieg auf Distanz gehalten und benötigen bei 2 ausstehenden Spielen noch 3 Punkte, um in die KO-Runde der Europa-League einzuziehen.

Doch einfach nur gewinnen, das kann 96 nicht: erst muss ein dummes Gegentor die letzten Reserven mobilisieren, damit Jan Schlaudraff seine Torkrise überwindet – und Lars Stindl endlich mal „Das Runde in das Eckige“ bringt.

Aber immerhin: so wurde aus einem hochklassigen Spiel sogar noch ein dramatisches – und das sind ja eigentlich genau die Zutaten, aus denen die Träume der Fans sind. Und wenn es dann noch positiv für die Roten endet – was will man mehr, da erträgt man sogar ziemlich gelassen den anschliessenden Grottenkick von Not gegen Elend, bis endlich die herrlichen Tore noch einmal gezeigt werden (Ja, Kai, so ist das nun mal, vielleicht solltest Du noch mal über die prozentuale Verteilung Deines Herzens nachdenken) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK