Ablehnung des Entbindungsantrags: Rechtsbeschwerdebegründung

Einmal mehr befasst sich der OLG Bamberg, Beschl. v. 20.10.2011 – 3 Ss OWi 1364/11 – mit den Anforderungen an die Begründung der Rechtsbeschwerde nach Ablehnung eines Entbindungsantrags. Im Leitsatz heißt es:

“Wird die rechtfehlerhafte Ermessensausübung bei der Ablehnung eines Termins­ver­legungs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK