Minderjährige Studierende – welche zivilrechtlichen Hürden sind im Alltag zu überwinden?

Die Zahl der minderjährigen Studierenden an den Hochschulen hat in diesem Wintersemester sprunghaft zugenommen. Wurden im letzten Semester bundesweit erst 760 Minderjährige im Studium registriert, ist ihre Zahl in diesem Semester auf mehrere tausend – exakte statistische Angaben existieren noch nicht – angestiegen. Laut Daten des Statistischen Bundesamtes könnten es bald 20.000 im Jahr sein. Gründe sind frühe Einschulungen und das Überspringen von Klassen, vor allem aber verlassen immer mehr Abiturientinnen und Abiturienten die Gymnasien bereits nach acht Jahren.

Die Minderjährigkeit der Studienanfänger bedingt, dass die Immatrikulation noch vom gesetzlichen Vertreter, das sind in aller Regel die Eltern, beantragt werden muss. Dies heißt, dass das Formular die Unterschrift der Eltern, und zwar regelmäßig beider Elternteile, tragen muss. Aber auch im Übrigen stellen sich für die Studierenden und für die Hochschulen zahlreiche (zivil-)rechtliche Fragen: Können Minderjährige einen Mietvertrag mit dem Studentenwerk abschließen? Können sie selbstständig ein Benutzungsverhältnis mit der Uni-Bibliothek eingehen? Können sie sich aus eigener Initiative als studentische Hilfskraft bewerben? Und nicht zuletzt: Wer passt bei Uni-Partys auf sie auf?

Schutz des Minderjährigen vor nachteiligen Auswirkungen

Tatsächlich können Minderjährige nicht selbstständig Verträge abschließen, sofern sie sich dabei zu einer (Gegen-)Leistung verpflichten. Minderjährige können zwar (ab dem vollendeten 7. Lebensjahr) am Rechtsverkehr teilnehmen, müssen aber aufgrund ihrer Unerfahrenheit vor nachteiligen Auswirkungen ihrer Handlungen geschützt werden. Das BGB erklärt deshalb Verträge mit Verpflichtungscharakter stets für unwirksam. Auf den Reifeprozess des Vertragsschließenden kommt es hierbei nicht an. Das Gesetz stellt ausschließlich darauf ab, dass das 18. Lebensjahr vollendet ist. Und dies ist erst der Fall, wenn der 18 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK