Die Deutsche Bank verwendete in Polen unzulässige AGB-Klauseln

Das Warschauer Appellationsgericht entschied vor 6 Tagen, dass die Deutsche Bank unzulässige AGB-Klauseln in Polen verwendete. Das Gericht führte aus, dass die Verträge so formuliert werden müssen, dass die kollektiven Verbraucherinteressen nicht gefährdet werden. Es darf nicht so sein, dass die Kreditnehmer ihre Rechte durch die Widerlegung von Vermutungen verteidigen müssen. Die ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK