2C_205/2011: Familiennachzugsfristen - alles klar?

Das Bundesgericht hat sich in einem Urteil vom 3. Oktober 2010 vertieft mit der übergangsrechtlichen Berechnung der Familiennachzugsfristen gemäss Art. 47 des Ausländergesetzes (AuG; SR 142.20) auseinandergesetzt: Nach dieser Bestimmung muss der Anspruch auf Familiennachzug innerhalb von fünf Jahren geltend gemacht werden (Abs. 1 Satz 1). Kinder über zwölf Jahre müssen innerhalb von zwölf Monaten nachgezogen werden (Abs. 1 Satz 2). Gemäss Bundesgericht gilt für den Nachzug die fünfjährige Frist, solange das Kind noch nicht den zwölften Geburtstag hinter sich hat. Mit Vollendung des zwölften Lebensjahrs läuft diese Frist nicht unverändert weiter, sondern sie verkürzt sich gestützt auf Art. 47 Abs ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK