WOLF THEISS berät Wettpunkt-Eigentümer bei Verkauf

Bewegung am österreichischen Sportwetten- und Glücksspielmarkt: Die Wettpunkt Unternehmensgruppe wird von einem ausländischen Investor erworben. WOLF THEISS beriet den Wettpunkt Unternehmensgründer und Eigentümer Hannes Bohinc beim grenzüberschreitenden Verkaufsprozess, der Aspekte des österreichischen und kroatischen Rechts beinhaltete. Über den Kaufpreis wurde von beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Counsel Sven Hollmann, der die Transaktion auf Seiten von Wolf Theiss koordinierte, erklärt: “Wir befinden uns derzeit im Sportwetten- und Glücksspielsektor in einer sehr spannenden Zeit des historischen Umbruchs, die sich einerseits durch die Novelle des Glücksspielgesetzes aus dem vergangenen Jahr und die Neuausschreibung von Konzessionen ergibt. Anderseits ist auch der Trend zu Online-Sportwetten unverkennbar. Durch die aktuelle Transaktion kommt mit einem neuen Eigentümer nun weitere Bewegung in den österreichischen Markt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK