Entscheidung des High Court of Justice - Julian Assange wird an Schweden ausgeliefert

Heute früh wurde die Entscheidung des High Court of Justice Queen´s Bench Division veröffentlicht, in der das Rechtsmittel von Julian Assange gegen seine Auslieferung auf Grundlage eines Europäischen Haftbefehls, ausgestellt von schwedischen Behörden, zurückgewiesen wird.

Es geht um vier Vorwürfe gegen Assange, sein Verhalten an mehreren Tagen und zwei Frauen gegenüber betreffend:

1. Unlawful Coercion (in etwa Nötigung) - Assange soll der Zeugin die Arme festgehalten und sie mit dem Gewicht seines Körpers an der Bewegung gehindert haben.

2. Sexual Molestation ("Sexuelle Belästigung") - Assange soll mit der Zeugin ohne Kondom verkehrt haben, obwohl sie dies zur Bedingung ihres Einvernehmens zum Geschlechtsverkehr gemacht habe

3. Sexual Molestation ("Sexuelle Belästigung") - Assange soll sich mit einer Erektion der Zeugin genähert haben

4. Rape ("Vergewaltigung" einer hilflosen Person) - Assange soll ohne Einverständnis mit der noch schlafenden Zeugin ohne deren Einverständnis Geschlechtsverkehr begonnen haben

Die 43-seitige Entscheidung ist auf der Homepage des Guardian vollständig veröffentlicht. Die Auseinandersetzung mit den Einwänden Assanges gegen die Auslieferung ist außerordentlich detailliert und auch gut nachvollziehbar. Sehr ausführlich erörtert der High Court zunächst, dass es sich bei der ausstellenden Staatsanwaltschaft um eine "judicial authority" handelt, wenn daran auch kein Richter im engeren Sinne beteiligt war. Zudem wird die Haftbefehls-Voraussetzung, dass der Betroffene „accused“ sein müsse in dem Sinne – gut begründet – interpretiert, dass nicht erst die förmliche Anklageerhebung, sondern schon eine Beschuldigung und tatsächliche Ermittlung gegen eine Person dieses Merkmal erfülle ...

Zum vollständigen Artikel

  • Julian Assange loses extradition appeal – full judgment

    guardian.co.uk - 3 Leser - The WikiLeaks founder, Julian Assange, has lost his high court appeal against extradition to Sweden to face rape allegations. The judges Lord Justice Thomas and Mr Justice Ouseley ruled the issuing of the European arrest warrant against Assange and subsequent proceedings were "proportionate". Here is the full text of their judgment

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK