unerwarteter Geldsegen

Im Jahre 2008 erhebe ich Untätigkeitsklage gegen die ARGE (damals hieß die noch so)... Die gewinne ich natürlich, denn die ARGE war tatsächlich untätig. Also beantrage ich Festsetzung und Erstattung meiner Kosten. Was macht das Sozialgericht? Es setzt die Kosten fest und zwar die Mindestgebühr. Begründung sinngemäß: Es sei ja wohl nichts so einfach, wenig umfangreich und unwichtig wie meine Klage... (Ein Schelm, wer hier denkt, der Staat habe keine Lust darauf, auf die eigene Untätigk ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK