Kein Kritikverbot unter Ärzten

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat sich kürzlich im Fall Sosinowska gegen Polen mit den Grenzen der professionellen Solidaritätspflicht unter Ärzten auseinandergesetzt. Sosinowska äußerte sich kritisch über medizinische Entscheidungen des Vorgesetzten und wurde daraufhin entlassen. Die Entlassung wurde vom Arbeitsgericht als unrechtmäßig beurteilt. Sosinowska wandte sich daraufhin an die Ärztekammer und stellte einen Antrag auf eine Disziplinaruntersuchung. Im Ergebnis kam es dann jedoch zu einem Disziplinarverfahren gegen Sosinowska, die schließlich v ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK