Fußballer nach Po-Griff gesperrt

Das Hamburger Abendblatt berichtet über einen skurrilen Sachverhalt, der sich in der iranischen Fußballliga abgespielt hat:

Demnach wurden Mohammed Nosrati und Sheis Rezaei vom Klub Persepolis aus Teheran auf unbestimmte Zeit vom Ligabetrieb ausgeschlossen und das Gehalt gekürzt, weil Nosrati nach einem Treffer gegen Damash Gilan seinem Teamkollegen Rezaei in den Hintern gekniffen haben soll. Nach einem weiteren Tor soll zudem Rezaei seinerseits einen anderen Mannschaftskollegen in das Hinterteil gekniffen haben.

In einer mündlichen Prüfung kann man sich wohl blendend über diesen Fall unterhalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK