Sexueller Missbrauch – junges Tatopfer – Strafzumessung

Ich bin immer wieder dankbar, wenn mir Kollegen von ihnen “erstrittene” interessante Entscheidungen zusenden, über die man dann hier, im VRR oder im StRR berichten kann. So auch der OLG Koblenz, Beschl. v. 17.10.2011 – 1 Ss 133/11, in dem das OLG die landgerichtliche Strafzumessung bei einem sexuellen Missbrauch beanastandet hat. Das LG hatte “allein” auf das noch sehr junge Alter des Tatopfers abgestellt. Dazu das OLG:

Zwar kann ein noch sehr junges Alter des Tatopfers bei der Strafzumessung grund­sätzlich Berücksichtigung finden (vgl. BGH, Urteil vom 04.11.1997 – 1 StR 554/97 -; s. auch Fischer, StGB, 58. Aufl., § 176 Rn. 36a) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK