Die spinnen, die Datenschützer?

Eines der größten Probleme, das der deutsche Datenschutz derzeit hat, ist: Er ist unpopulär. Und er zwingt zu unpopulären Entscheidungen. Ob es nun das Quasi-Verbot des Gefällt-mir-Buttons von Facebook ist oder die grundsätzlichen Bedenken zu ("echten", öffentlichen) Cloud-Diensten - diskutiert man solche Fragen mit Mandanten, Freunden oder Asterix-Liebhabern, führt das immer wieder zu ein und demselben Fazit:
Die spinnen, die Datenschützer.
Auf der anderen Seite ist Datenschutz notwendig, wie Skandale bei LIDL, der Deutschen Bahn oder ähnlichen Unternehmen zeigen, die vermutlich nur die Spitze des Eisbergs darstellen. Auch der Staatstrojaner hat natürlich viel mit Datenschutz zu tun, das Bundesverfassungsgericht hat nicht zuletzt im Namen des Datenschutzes (und der allgegenwärtigen Gefahr des Datenmissbrauchs) die Grundrechte aus Art ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK