Rammstein-Album nicht auf Liste der jugendgefährdenden Medien

Die Beurteilung des Musikalbums “Liebe ist für alle da” der Gruppe „Rammstein“ ist von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden. Das Album ist nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Köln frei verkäuflich. Es gehört nicht auf die Liste der jugendgefährdenden Medien.

Damit hat das Verwaltungsgericht Köln einer Klage der Rechteinhaberin Universal Music GmbH gegen die Indizierung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien stattgegeben.

Im November 2009 hatte die Bundesprüfstelle das gesamte Album indiziert. Sie hielt nicht nur ein Bild im Booklet für jugendgefährdend, sondern auch das Lied “Ich tu dir weh” ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK