MIG Film lässt weiter diverse Spielfilme abmahnen

Abgemahnt wird etwa das illegale down – bzw. uploaden auf sog. Tauschbörsen der Filmwerke „Heidenkampf in Stalingrad”, “Hyenas” sowie „Fraustrecht“ Die Abmahnung wird durch die Firma MIG Film GmbH ausgesprochen, der die Rechte an dem Werk zustehen sollen. Abmahnende Kanzlei ist FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaf mbH Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, Bearshare, etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte das vorgenannte Video zum Download angeboten zu haben. Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von 850,00 € verlangt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK