Mehr als eine Billion Euro Schwarzgeld gewaschen

Verbrechen lohnt sich nicht? Von wegen. Laut einer jüngsten Uno-Untersuchung erreicht die Summe des weltweit aus Verbrechen erlösten Geldes fast drei Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. Darüber berichtet das Handelsblatt.

Kriminelle haben im Jahr 2009 weltweit rund 1130 Mrd. Euro Schwarzgeld gewaschen. Zu diesem Ergebnis kommt das Uno-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (Unodoc) mit Sitz in Wien in einer Studie. Die Summe des weltweit gewaschenen Geldes habe 2,7 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung erreicht, hei ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK