Einfacher von der UG zur GmbH

Wichtig für die Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt:

Soll die UG haftungsbeschränkt zur „normalen“ GmbH werden, geht dies zukünftig einfacher. Das OLG München hatte vor einem Jahr vertreten, dass zunächst die Einzahlung von 25.000 Euro Stammkapital nachzuweisen seien, bevor die UG haftungsbeschränkt sich als GmbH behandeln lassen könne. Das OLG Stuttgart und das OLG Hamm haben nun festgestellt, dass es nicht schwieriger sein soll, von der UG zur GmbH zu werden als gleich eine neue GmbH zu gründen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK