Google Transparency Report: Wer greift hoheitlich auf Googles Daten zu?

Dieser gestern erschienene Report ist auch und gerade aus juristischer Sicht lesenswert.

Er entthält Traffic-Muster für Google-Dienste mit Graphiken (mit Ausschlägen nach oben oder unten) und Angabe von Serverausfällen, die darauf schließen lassen, dass in machen Fällen Regierungen versucht haben, den Zugang zu Google oder das Internet zu blockieren. Zum Beispiel wurden alle Google-Server in Libyen unzugänglich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres, ähnlich wie YouTube in China.

Die für Juristen interessanten Daten betreffen die Zugriffe auf Google-Daten durch die Regierungen entweder mit Zugriff auf Benutzerdaten oder zur Entfernung von Inhalten. Die Vereinigten Staaten führt hier die Liga mit 5.950 solcher Anfragen in Bezug auf mehr als 11.000 Benutzer oder Konten an; Google erfüllte 93 Prozent der Anfragen. Das ist aus rund 4 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK