EU vereinheitlicht europäischen Onlinehandel

Nach mehrjähriger Debatte hat der Europäische Rat am 10.10.2011 die neue Verbraucherrechtrichtlinie angenommen und sich für ein in der Europäischen Union gemeinsames Fernabsatzrecht ausgesprochen.

Hierdurch werden nun die rechtlichen Vorschriften im Onlinehandel europaweit vereinheitlicht. Demzufolge wird eine große Unsicherheit für Verbraucher wegfallen, die sich vorher bei einem internationalen Onlinekaufgeschäft auch mit dem jeweiligen nationalen fremden Recht auseinandersetzen mussten.

Die Verbraucherrechtsrichtlinie sieht vor, dass die Vereinheitlichung des Fernabsatzrechtes bis Mitte 2013 umgesetzt sein muss, d.h. dass bis dahin nationale Vorschriften, die gegen das EU-Recht verstoßen, aufgehoben werden müssen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK