BAG: Unvererblichkeit des Urlaubsanspruchs

Der Urlaubsanspruch ist nicht vererblich. Das entschied am 20.09.2011 das Bundesarbeitsgericht (Az.: 9 AZR 416/10).

Der Arbeitnehmer, ein Kraftfahrer, war seit April 2008 bis zu seinem Tod arbeitsunfähig erkrankt. Seinen Urlaub für 2008 und 2009 konnte er nicht mehr nehmen. Gesetzliche Erben sind die Ehefrau und der Sohn des Erblassers. Die Ehefrau verklagte nun den früheren Arbeitgeber, eine Spedition, auf Zahlung von 3.230,50 € zur Urlaubsabgeltung. So sieht § 7 Abs. 4 BUrlG vor, dass ein Zahlungsanspruch entsteht, wenn der Urlaub wegen Beendigu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK