AG Stuttgart: Urteil wegen sexuellen Mißbrauchs rechtskräftig.

Bereits Anfang Oktober hatte das Schöffengericht des AG Stuttgart einen Mandanten unter anderem wegen sexuellen Mißbrauchs von Kindern zu einer Freiheitsstrafe von 11 Monaten verurteilt und die Vollstreckung der Strafe zur Bewährung ausgesetzt. Es war das erste Mal, daß der Mandant mit den Strafverfolgungsbehörden zu tun hatte.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren beantragt. Die Verteidigung forderte eine Freiheitsstrafe unter einem Jahr. So lautete dann auch das Urteil ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK