Strafrecht: Allgemeiner Teil

Am Wessels/Beulke dürfte wohl kein Studienanfänger im Strafrecht vorbeikommen, denn dieses Lehrbuch wird wahrscheinlich in jeder Literaturempfehlung zum ersten Semester zu finden sein. Mehr als vierzig Jahre zählt dieses Standardwerk für den Allgemeinen Teil des Strafrechts nun bereits zur "Königsklasse" der Studienliteratur. Kein anderes Lehrbuch konnte sich bisher gegen Wessels/Beulke ernsthaft behaupten, was nicht zuletzt daran liegt, dass sich dieser kontinuierlich weiterentwickelt. Auch in der 41. Auflage wurde eine neue Rubrik eingefügt, die am Ende nahezu aller Kapitel zu finden ist und aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung aufgreift. Diese Darstellung der jüngsten Entwicklungen in der Judikatur des BGH (bis Juli 2011) soll vor allem Examenskandidaten einen Überblick über relevante Prüfungsthemen verschaffen. Zusätzlich wird mit wenigen Worten ein grober Leitsatz der Entscheidung formuliert und auf die Randnummer verwiesen, an der die Problematik (abstrakt) erörtert wird. Teilweise sind die Urteile sogar im Volltext auf der beigefügten CD-ROM nachzulesen. Ebenfalls äußerst hilfreich zur Vorbereitung auf Klausur und Examen ist der Anhang, der sich im Wesentlichen der Methodik der Fallbearbeitung verschrieben hat und Aufbauschemata zu allen Begehungsarten mit praktischen Hinweisen für die Bearbeitung, eine Übersicht zu den Irrtümern und eine exemplarische Falllösung enthält. Neben den zahlreichen schematischen Zusammenfassungen, die in den einzelnen Kapiteln durch einen Rahmen vom übrigen Text abgegrenzt werden, erhält der Leser einen reichhaltigen Fundus an Lern- und Arbeitshilfen. Inhaltlich behandelt das Lehrbuch zum Allgemeinen Teil des Strafrechts die Lehre von der Straftat und deren Rechtsfolgen sowie allgemeine Vorschriften zur Beurteilung der Straftat und gliedert die Darstellung dazu in fünf Teile: Strafrecht und Strafgesetz ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK