Filesharing: Universitäten in den USA exmatrikulieren Studenten nach wiederholten Urheberrechtsverstößen

Amerikas Universitäten nehmen Filesharing innerhalb ihrer Netzwerke nicht auf die leichte Schulter.

An der Oregon State University zum Beispiel werden alle Studenten E-Mail und auf der universitätseigenen Website explizit darauf hingewiesen, dass insbesondere die Nutzung und die Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material, wie zum Beispiel Musik und Filmen illegal und mit Strafen von bis zu fünf Jahren Gefängnis und 250.000 $ Geldstrafe geahndet werden können.

Die Universität selbst hält ebenfalls Sanktionen bereit. Beim erstmaligen Verstoß müssen die Studenten noch lediglich eine Prüfung mit Fragen zum Urheberrecht bestehen, um ihren Internetanschluss zu behalten.

Weitere Verstöße sollen nach den Regeln der Universität aber dann zu drakonischeren Strafen bis hin zur Exmatrikulation führen.

Der Wortlaut der Anfang Oktober an alle Studenten versandten E-Mail lautet wie folgt

OSU’S Policy Regarding Unauthorized Peer-to-Peer (P2P) File Sharing and Other Copyright Infringement

Institutional policies and sanctions related to the unauthorized distribution of copyrighted material:

The University takes copyright infringement seriously ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK