Stelleninserat: Keine Geschlechter, keine Diskriminierung

Ein Stelleninserat für einen «Geschäftsführer» kann in Deutschland eine Geschlechter­diskriminierung darstellen, da ein solches Inserat nicht geschlechtsneutral formuliert ist. Allenfalls in Kenntnis dieser Rechtsprechung verwendet die Ratsfraktion der Piratenpartei in Wolfsburg in ihrem aktuellen Stelleninserat «Führung der Geschäfte der Fraktion ( ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK