Plötzliches Desinteresse?

Nach Aktenlage war bereits zweifelhaft, ob die vorgeworfene Straftat überhaupt begangen worden war. Allerdings hatten der Anzeigeerstatter und zwei Zeugen die Tat bei der Polizei geschildert, auch wenn sich die Aussagen in Teilbereichen widersprachen. An einer Hauptverhandlung führte allerdings kein Weg vorbei.

Zu der Verhandlung konnte mein Mandant dann noch einen Zeugen benennen, der bestätigen konnte, daß die Tat sich eben nicht wie angeklagt zugetragen hatte.

Die Hauptverhandlung fiel dann ausgesprochen kurz aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK