Die Kirche in Polen beansprucht für sich mehr Geld

Die Kirche in Polen setzt sich derzeit für die Auflösung des Kirchenfonds ein, welcher 1950 mit dem Ziel der Wiedergutmachung für das vom Staat während des Kommunismus übernommene Kirchenvermögen entstand. Die Kirche wünscht sich stattdessen eine Regelung, welche es den Gläubigen ermöglichen würde, der Kirche 1 % der Einkommenssteuer zu überschreiben. Dieser Vorschlag soll nichts mit der deutschen Kirchensteuer zu tun haben, so ein Kirchenve ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK