Verfolgungsverjährung: Verlängerung der Verjährungsfristen bei Vergehen geplant

Die Verjährungsfristen bei schwerwiegenden Vergehen sollen von sieben auf zehn Jahre verlängert werden, um die Strafverfolgung auch bei komplexen Sachverhalten zu ermöglichen. Der Bundesrat hat heute eine entsprechende Gesetzesrevision in die Vernehmlassung geschickt. Die Vorlage geht auf zwei gleichlautende Motionen zurück, die längere Verjährungsfristen bei Wirtschaftsdelikten verlangen, weil die geltenden Verjährungsfristen für komplexe Fälle von Wirtschaftskriminalität zu kurz bemessen seien. Im Bereich der Wirtschaftskriminalität verjähren nach derzeitiger Rechtslage die Verbrechen in 15 Jahren und die Vergehen in sieben Jahren ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK