Sony und die Hackerbande

So oder so ähnlich, vielleicht aber auch “Die unendliche Geschichte im Datenklau”, könnte die Nachricht um die Hackerangriffe bei Sony lauten. Wie sueddeutsche.de berichtet, ist Sony erneut Ziel einer Cyber-Attacke geworden. Obwohl der Konzern angeblich nach den früheren Angriffen seine Sicherheitsarchitektur vollständig erneuert habe, seien Zehntausende Kundenpasswörter geknackt worden.

93.000 Nutzkonten geknackt

Auch diesmal hatten es die Angreifer erneut auf die Nutzerkontodaten bei Sonys Onlinediensten abgesehen. In rund 93.000 Fällen war auch der aktuelle Angriff wieder einmal erfolgreich. Allerdings seien die betroffenen Konten der Nutzer gesperrt worden, so dass Kreditkarteninformationen nicht gefährdet sein sollten – so Zeit Online.

Angriff mittels Passwort-Informationen

Betroffen von der neuen Cyber-Attacke im Zeitraum vom 07. bis 10. Oktober waren überwiegend das PlayStation Network für Konsolenspieler und der Unterhaltungsdienst Sony Entertainment Network, aber auch Sony Online Entertainment ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK