BGB - Allgemeiner Teil

Warum, werden sich Generationen von Studenten gefragt haben, müssen die Lehrbücher für das erste Semester an die 400 Seiten dick sein. Schließlich stehen die StudienanfängerInnen ganz unter dem Eindruck erster Unipartys, Verabredungen zum Kaffeetrinken und anderer sozialer Aktivitäten, die allesamt dem Kennenlernen und Kontakte-knüpfen dienen. Wie könnte da noch ein 400-seitiges Buch gelesen werden? Einen anderen Ansatz verfolgt Schack mit seinem Lehrbuch zum AT des BGB aus der "Schwerpunkte"-Reihe, das mit 170 Textseiten im Gegensatz zu anderen Lehrbüchern des Rechtsgebiets erstaunlich dünn ausfällt. Der Autor Haimo Schack (Universität Kiel) verzichtet bewusst darauf, die gesamte Stofffülle vorzutragen und beschränkt seine Darstellung deshalb, dem Titel der Reihe folgend, nur auf die Schwerpunkte. Die dargestellten Gegenstände sind nach didaktischen Gesichtspunkten ausgewählt, wobei besonderes Gewicht auf die Themen gelegt wird, deren Kenntnis für ein erfolgreiches Studium erforderlich ist und deren Verständnis zugleich die Voraussetzung für eine eigenständige methodische Arbeitsweise ist. Der Einübung dieser Fallbearbeitung wird sogar ein eigenes Kapitel (§ 22) gewidmet, in dem eine bestimmte Methodik zur Lösung von Rechtsfällen herausgearbeitet wird, die der Studienanfänger in seiner ersten Klausur sowohl beherrschen als auch anwenden können muss. Das Lehrbuch ist in vier große Teile untergliedert: die Rechtssubjekte, die Rechtsobjekte, die Willenerklärung und die Willenserklärung für andere. Alle einzelnen Kapitel gehen jeweils von einem klausurähnlichen Fall aus, erläutern die dogmatischen Zusammenhänge und kehren schließlich zur Falllösung zurück. Die Stationen der Falllösung sind stets grau unterlegt, was der Übersichtlichkeit sehr zuträglich ist. Zusammenfassende Kapitel zu den Kernbereichen des Personenrechts und zur Rechtsgeschäftslehre dienen der schnellen Wiederholung ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK