BGH: Alkoholismus ist keine Krankheit

Die Entscheidung fiel zwar im Rahmen einer Unterbringungssache, hat jedoch auch für das Unterhaltsrecht bedeutung: Der BGH hat jetzt entschieden, dass Alkoholismus für sich gesehen keine psychische Krankheit bzw. eine geistige oder seelische Behinderung darstellt. Diese Entscheidung bringt Klarheit in die Fälle, in denen dem Unterhaltsberechtigten der Unterhalt nach § 1579 Nr. 4 BGB gekürzt werden soll, weil er seine Bedürftigkeit mutwillig herbeigeführt hat. Bislang wurde, wenn Ursache für die Bedürftigkeit ein Alkoholproblem war, häufig seitens des Bedürftigen eingewandt, es handele sich dabei um eine Erkrank ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK