Gebrauchtwarenhändler obsiegt vor dem BGH mit seiner KM-Angabe im Internet

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 06.10.2011, Az. I ZR 42/10 entschieden, dass es keine wettbewerbswidrige Irreführung sei, wenn ein Gebrauchtwarenhändler sein Fahrzeug unter einer falschen Suchrubrik bzgl. der Kilometerleistung anbietet. Dies gelte aber hier zunächst für den Fall, wo der Händler die korrekte Laufleistung im eigentlichen Inserat bereits in der Überschrift nennt.

Somit sei allein die unzutreffende Einordnung in eine Kategorie nicht geeignet, die potentiellen Interessenten irrezuführen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK