Einbruch in Einfamilienhaus und versuchter Mord

Versuchter Mord / schwerer räuberischer Diebstahl / gefährliche Körperverletzung / Untersuchungshaft

Vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Dresden wurde Anklage gegen einen 27-jährigen Mann aus Tschechien erhoben. Er muss sich wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes, des schweren räuberischen Diebstahls und der gefährlichen Körperverletzung in zwei Fällen verantworten. Ihm wird vorgeworfen, ein Ehepaar brutal überfallen zu haben. Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft.

Der Mann soll auf der Suche nach Geld zunächst in das Einfamilienhaus des Ehepaars eingebrochen sein, als dieses nicht zu Hause war. Der Angeklagte wurde von den zurückkehrenden Bewohnern überrascht und griff den Mann sodann mit einem Küchenmesser an. Dabei wurde der Mann schwer am Hals und Oberkörper verletzt. Die Frau erlitt nur leichte Verletzungen. Kurz nachdem der Einbrecher geflüchtet war, wurde er von der Polizei gefasst ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK