Unlauterer Wettbewerb

Das große Lehrbuch "Unlauterer Wettbewerb" knüpft konzeptionell an die Erstveröffentlichung von 2002 bei C.H. Beck an und stellt das gesamte Wettbewerbsrecht in seinen gemeinschaftsrechtlichen und rechtsvergleichenden, vornehmlich jedoch in seinen ökonomischen Bezügen vor. Das Lehrbuch ist als Grundlagenwerk angelegt und konzentriert sich dementsprechend auf wichtige Zusammenhangs- und Querschnittsfragen, vertieft aber auch wichtige Aspekte. Obwohl es kein Handbuch im klassischen Sinne ist, behandelt es dennoch zahlreiche Einzelfragestellungen und kann so auch dem erfahrenen Praktiker als Nachschlagwerk dienen. Die Darstellung geht, wie es Beater schon im Jahr 2002 in seinem Lehrbuch beschrieb, vom Schutzzweck und seinen wettbewerbsfunktionalen Maßstäben aus, die zwei Jahre später durch die UWG-Novellierung zum gesetzlichen Grundmaßstab geworden sind. Demgemäß trennt der Autor zwischen den Interessen der Verbraucher, Mitbewerber und der sonstigen Marktteilnehmer, was in seiner Erstveröffentlichung noch als Außenseiterposition angesehen wurde. Inhaltlich richtet er ein besonderes Augenmerk auf rechtsvergleichende und zugleich interdisziplinäre Bezüge, insbesondere zum Marketing als einem disziplinären Zwilling des Wettbewerbsrechts. Der Konzeption als Lehrbuch folgend streben die Ausführungen nicht nach Lückenlosigkeit und umfassender Darstellung aller Details und Einzelkonstellationen. Das Werk beginnt in einem 1. Teil mit den Grundlagen des Wettbewerbsrecht und verortet seine Stellung als Sonderdeliktsrecht, genauer noch als Konkurrentendeliktsrecht. Überdies wird die rechtsgeschichtliche Entwicklung in Deutschland erläutert. Sogleich widmet sich der Autor im 2. Teil der internationalen Dimension des Wettbewerbsrecht u.a. im Völkerrecht und dem Gemeinschaftsrecht. Das deutsche Recht mit seinen Grundlagen im Verfassungsrecht und die Grundstrukturen und Grundbegriffe des UWG sind Teil der Darstellung im 3. Teil ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK