Anspruch des Arbeitgebers bei Unfallverletzung des Arbeitnehmers gegenüber Schädiger-Versicherer

Nachweis einer Verletzung trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

LG Fulda Urt.v. 14.04.11 -1 S 142/09- NJW-Spezial 2011,618

Der Arbeitgeber, der aus übergegangenem Recht wegen Entgeltfortzahlung Ansprüche geltend macht, muss trotz vorliegender Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eine Verletzung, die zu einer Arbeitsunfähigkeit geführt haben soll, nachweisen.

Der Anspruch ergibt sich i.Ü. aus § 6 EFZG und wird regelmäßig vom Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag an den Arbeitgeber abgetreten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK