Bronzeplastik “Ruhendes Mädchen” (1919) aus dem Berliner Hubertusbad gestohlen

"Ruhendes Mädchen mit Badekappe", Karl Trumpf, Berlin, 1919

Die Berliner Polizei fahndet nach der gestohlenen Bonzeplastik “Ruhendes Mädchen mit Badekappe”.

Die Statue war vom Berliner Bildhauer und führenden Gewerkschafter Karl Trumpf im Jahre 1919 gefertigt und im Foyer, einem sogenanntes Attikageschoss, des Stadtbad Hubertusbad in der Lichtenberger Atzpodienstraße aufgestellt worden. Laut Mitteilung der Polizei vom 4. Oktober 2011 wurde die Plastik in der Zeit zwischen dem 9. Juni bis 8. September 2011 aus dem wegen Baumängeln seit 1991 geschlossenen Stadtbad gestohlen .

Karl Trumpf lebte von 1891 bis 1959 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK