OLG Frankfurt: Schenkung von Verstorbenen per Vollmacht zulässig - Schenkung an Verstorbenen per Vollmacht unzulässig

Vater, Mutter und Schwester hatten den Sohn durch eine über den Tod hinaus wirksame Vollmacht bevollmächtigt. Nach dem Tod von Schwester und Vater hatte der Sohn als für alle Bevollmächtigter einen Schenkungsvertrag notariell beurkunden lassen, mit dem eine in den Nachlass seiner Schwester fallende Immobilie jeweils hälftig an seine Mutter und an seinen verstorbenen (!) Vater übergehen sollte. In der nächsten juristischen Sekunde hat der Sohn sich von dem verstorbenen Vater mit der Haushälfte beschenken wollen, die die verstorbene Schwester gerade dem verstorbenen Vater geschenkt haben soll ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK